Archiv für den Autor: BasischFit

action blue modern web icon on white background

7 Steps in eine basenreiche Ernährung!

Du möchtest dich gesünder ernähren, hast aber Umsetzungsschwierigkeiten? Oftnmals wollen wir zuviel auf einmal und alles von 0 auf 100 ändern. Wenn du das ganze Stück für Stück in deinen Alltag einbaust, hast du eine gute Chance langfrsitig dabei zu bleiben, anstatt eine Wochen 100% gesund zu leben und danach wieder komplett in alte Gewohnheiten zu fallen, weil du das Gefühl hast, dir fehlt etwas. Beginne daher Schritt für Schritt mit einer Umstellung und probiere neue Alternativen nach und nach aus.

Dein Einstieg

Tag 1
Ersetze dein herkömmliches durch ein basisches Frühstück, deine restlichen Speisen bleiben wie bisher. Trinke zusätzlich 2 Liter stilles mineralarmes Wasser und eine Tasse Kräutertee.


Tag 2
Ersetze dein herkömmliches durch ein basisches Mittagessen, dein restlicher Tag bleibt wie bisher. Wende ein basisches Voll- oder Fußbad an. Trinke zusätzlich 2 Liter stilles mineralarmes Wasser und eine Tasse Kräutertee.

Tag 3
Ersetze dein herkömmliches Abendessen durch eine basische Speise, der Rest deiner Speisen bleibt wie bisher. Trinke zusätzlich 2 Liter stilles mineralarmes Wasser und eine Tasse Kräutertee.

Tag 4
Nun kannst du deine drei basischen Speisen alle an einem Tag kombinieren und du hast deinen ersten basenüberschüssigen Tag. Trinke zusätzlich 2 Liter stilles mineralarmes Wasser und eine Tasse Kräutertee.

Tag 5
Du ersetzt wieder dein herkömmliches Frühstück durch eine basische Speise und ernährst dich ansonsten wie bisher. Hinzu kommen ein basischer Vormittagssnack und ein Basenbad am Abend. Trinke zusätzlich 2 Liter stilles mineralarmes Wasser und zwei Tassen Kräutertee.

Tag 6
Dein Vormittag bleibt basisch und du ergänzt ein basisches Mittagessen und einen basischen Nachmittagssnack. Zusätzlich 30 Minuten Bewegung. Trinke zusätzlich 2 Liter stilles mineralarmes Wasser und zwei Tassen Kräutertee.

Tag 7
Neben deinem basischen Vormittag und Mittagessen sowie basischen Nachmittagssnack gibt es heute wieder eine zusätzliche basische Mahlzeit am Abend aus basenreichen Lebensmitteln gefolgt von einem basischen Voll- oder Fußbad. Trinke zusätzlich 2 Liter stilles mineralarmes Wasser und zwei Tassen Kräutertee.

Somit hast du nun deinen Einstieg in eine basenreiche Ernährung geschafft und kannst die basenreichen Tage nach deinem Tempo steigern. Viel Freude dabei!

Healthy green smoothie with spinach in a jar mug against a wood background

Perfect Skin Smoothie

Ich möchte nicht daran denken, wie viel Geld ich schon für teure Cremes ausgegeben habe. Einen Unterschied an der Struktur meiner Haut habe ich allerdings erst nach der Umstellung meiner Ernährung bemerkt. Seitdem benutze ich sogar überhaupt keine herkömmliche Kosmetika mehr.

Um mein Hautbild zu erhalten, gibt es einige Zutaten, die ich mir in meinen Smoothie mixe. Dieser Smoothie ist voller Vitamine, Mineralien, gesunder Fettsäuren und sekundärer Pflanzennährstoffe, die deine Haut zum Strahlen bringen und entzündungshemmend wirken. Hier sind besonders das im Gerstengras enthaltene Selen und die wichtigen Omega-3-Fettsäuren der Chiasamen zu nennen.

Schnell – einfach – lecker – effektiv!!!

Zutaten

300 g Cantaloup-Melone, 1 Handvoll Spinat, 1 Tasse Chiagel*, 2 Tl Gerstengras

Optional: 1 El Siliceagel

Zubereitung

1. Alle Zutaten in den Mixer

2. 30 – 60 Sekunden mixen

3. Trinken!

Wirkstoffe

Chia: Omega-3-Fettsäuren und Ballaststoffe wirken reinigend und entzündungshemmend – für eine klare reine Haut.

Melone: Diese Melonenart enthält besonders viel Vitamin A, das besonders für die Erhaltung deiner Haut wichtig ist und Hautalterungen vorbeugt.

Spinat: Spinat ist voll mit Vitamin K & A, Folsäure und weiteren Mineralien, die wie ein Gesundheitsbooster wirken.

Gerstengras: Das Anti-Aging Food schlechthin mit einer geballten Ladung an Chlorophyll und Selen, das die Elastizität der Haut bewahrt.

*Chiagel: 2 El Chiasamen in 250 ml Kokosmilch über Nacht im Kühlschrank quellen lassen.

Welche Smoothies trinkt ihr? Schreibt mir an info@basischfit.de

Ich freue mich über neue Tipps! Liebe Grüße, eure Valerie

 

BF Obst 1 normal

Überblick saisonales Obst & Gemüse

Sicherlich liest du häufig, dass du besser saisonales Obst und Gemüse kaufen solltest.

Die Gründe hierfür sind die folgenden:

  • Umweltschonend (kurze Transportwege)
  • Guter Geschmack (Pflanzen können erntefrisch verkauft werden und reifen nicht noch auf dem Transportweg)
  • Die Produkte sind durch die Reife voller Vitalstoffe und damit gesünder
  • Bessere Kontrolle der Lebensmittel durch engen Kontakt von Anbietern und Käufern
  • Die Lebensmittel sind sogar günstiger als importierte Ware

Auch schafft Regionalität Sicherheit denn das Produkt stammt nicht vom anderen Ende der Welt, sondern aus der Umgebung.

Du weißt nicht, welches Obst gerade Saison hat?
Im Supermarkt haben wir das ganze Jahr alle möglichen Obst- und Gemüsesorten zur Verfügung und somit vielleicht schon manchmal den Blick für saisonale Ware verloren. Hier kannst du dir wieder einen Überblick verschaffen und dir deine Liste ausdrucken.

Saisonkalender für Gemüse
Saisonkalender für Obst
Saisonkalender für Salat

 

A beautiful surfer girl at the beach with her surfboard

4 Basische Abnehmhilfen

Wenn dein Körper übersäuert ist, kann es sein, dass dein Körper vermehrt Fettzellen aufbaut und es zu einem Gewichtsstillstand kommt. Dein Körper hält an seinen Fettzellen fest, um gefährliche Säuren zu binden und unschädlich zu machen. Zusätzlich werden Stoffe, die für den Abbau von Kohlenhydraten zuständig sind inaktiv und Kohlenhydrate lagern sich somit leicht an Hüften und Bauch ein. Bringst du deinen Säure-Basen-Haushalt ins Gleichgewicht, können deine Körperfunktionen wieder ihre Aufgaben erfüllen und dein Körper muss nicht mehr an Fett und Wasser festhalten, um Säuren zu verdünnen.

Ernähre dich basenüberschüssig

Entgifte deinen Körper 

1. Gerstengras & Wurzelkraft

Gerstengras & Wurzelkraft sind hoch basisch und bringen mit ihren Nährstoffen deinen Stoffwechsel wieder ins Gleichgewicht. Es gibt eine Reihe weiterer superfoods, die dir helfen, deine Mineralstoffdepots wieder aufzufüllen.

Dabei reicht auch ein Blick in den Garten….Heimische superfoods – Deine Vitaminbomben im Garten

 

2. Basischer TeeTee

Basischer Tee löst deine Schlacken und reinigt deinen Körper innerlich.

Welche Tees helfen die beim Abnehmen?

 

 

 

3. Basensalz

Basensalz befördert die gelösten Schlacken aus deinem Körper und hilft somit beim Abnehmen sowie bei Celluliteproblemen.

imageWie wirken basische Bäder?

 4. Detox-Körperöl

Spezielle Körperöle unterstützen nicht n

findetox

Detoxen im Alltag

Wenn du an detoxen denkst, kommen die vielleicht Wörter wie Basenwoche, Kur, Obsttag oder Fasten in den Sinn. Alles zeitbegrenzte Maßnahmen. Entgiftung ist jedoch ein Prozess, der kontinuierlich in unserem Körper abläuft und auch kontinuierlich unterstützt werden sollte.
Unsere Entgiftungsorgane versuchen täglich unseren Körper von belastenden Stoffwechselprodukten zu befreien. Gifte umgeben uns jeden Tag, ob aus der Luft, Wasser, Ernährung oder Abgasen.
Um unsere Entgiftungsorgane zu entlasten, ist es wichtig, diese jeden Tag durch gesunde Ernährung und geeignete Maßnahmen zu unterstützen:

 
1. Gifte reduzieren
   2. Gifte ausscheiden

  • Konsumiere Obst und Gemüse, die deine Entgiftungsorgane besonders unterstützen.
    ->Brennessel, Papaya, Artischocken, Blaubeeren und Spinat haben besonders viele Enzyme, die zur Entgiftung des Körpers beitragen.vegetable woman
  • Durch Rosmarin, Knoblauch oder Koriander in deinen Mahlzeiten, kannst du deinen Speisen nicht nur zusätzlichen Geschmack verleihen, sondern förderst zusätzlich auch den Entgiftungsprozess.
  • Sport in Maßen und regelmäßige Saunagänge befreien deinen Körper ebenfalls von belastenden Säuren. Wenn du deinen Körper vorher mit etwas Natronwasser (löse etwas Kaiser Natron oder Basensalz in Wasser) einreibst, wird die Entschlackung nochmals effektiver.
  • Führe regelmäßig Basenvollbäder durch. Durch den osmotischen Vorgang werden Säuren aus deinem Körper gezogen.
  • Nutze basische statt industrielle Kosmetika. Industrielle Produkte können den normalen Entgiftungsprozess der Haut hemmen. Herkömmliche Pflegemittel haben einen sauren pH-Wert. Ein basischer pH-Wert dagegen hilft Säuren aus dem Körper zu befördern.
  • Durch Kräutertees kannst du Schlacken in deinem Körper lösen und mit Hilfe von Wasser aus dem Körper entsorgen.

Um Gifte aus dem Körper zu befördern gibt es auch extra Detox-Körperöle, die nicht nur die Haut von Schlacken befreien, sondern auch das Gewebe aktivieren.

vegetable salad

Avocados – Unser Lieblingssnack

Avocados gibt es als Guacamole, im Salat, als Zutat für eine Schokocreme oder als Snack zwischendurch. Diese kleine Zwischenmahlzeit sättigt lange und liefert viele wichtige Nährstoffe, die Energie und Kraft für den Tag geben. Meistens heisst es, dass Avocados doch eine Fettbombe seien und dick machen würden. Ganz sicher enthält eine Avocado mehr Fett als andere Obstsorten (Avocados gehören zu den Lorbeergewächsen) doch in angemessenen Mengen ist die Avocado mit ihren vielen tollen Eigenschaften nicht nur ein Gesundheits- sondern auch ein Schönheitsbooster.

Was ist so besonders an Avocados?

Avocados haben entgiftende Eigenschaften und helfen somit unseren Körper zu reinigen
Avocados sind reich an Folsäuren, somit besonders für werdenden Mütter von Bedeutung
Avocados sind reich an Vitamin C und schützen daher nicht nur unser Immunsystem, sondern beugen vorzeitiger Alterung vor
Avocados enthalten neben Vitamin C auch sehr viel Vitamin D (wichtig für die Knochen), Vitamin E, B6 und K
Avocados enthalten Wirkstoffe, die sich sehr gut auf die Augen auswirken
Avocados helfen bei maßvollem Genuss beim Abnehmen, da sie unglaublich viele Mikronährstoffe haben, die unser Körper braucht um unseren Stoffwechsel in Schwung zu bringen
Avocados haben eine entzündungshemmende Wirkung
Avocados können den Cholesterinspiegel senken

frühavocado300Tipp

Wenn du die Avocados leicht eindrücken kannst, ist sie für den Verzehr geeignet. In diesem Zustand solltest du sie dann auch recht zügig verzehren, da sie sonst schnell braun und matschig wird. Wenn du nur eine Hälfte essen möchtest, so bewahre die zweite Hälfte inklusive Kern auf. Dieser enthält Enzyme, die vor dem Braun werden schützen. Eine andere Möglichkeit wäre die Aufbewahrung in einer Frischebox mit einer halben Zwiebel, die durch ihre Ausdünstung ebenfalls vor einem vorzeitigen Braun werden schützt.

cream chocolate fruit cake sweet food dessert

6 Schritte um deinen Zuckerkonsum zu reduzieren

Alkoholsucht, Zigarettensucht, Drogensucht…ist uns alles bekannt aber was ist mit Zuckersucht? Zur Zuckersucht bekennt sich kaum jemand, denn Zucker naschen gehört schließlich dazu und der Teufelskreislauf der süßen Leidenschaft wird oft verharmlost oder gar nicht erst bewusst wahrgenommen.

Wenn du Zucker einschränken möchtest, so meide nicht nur bewusst offensichtliche künstliche Zuckerbomben, sondern achte auch auf die Zuckerzusätze in allen Produkten, die du kaufst. Zwinge dich dazu, dir einmal alle Inhaltsstoffe der Nahrungsmittel, die du jeden Tag im Supermarkt besorgst, zu lesen. Auch die Etiketten der Produkte, die deiner Meinung nach keinen Zucker enthalten. Du wirst überrascht sein. Lass dich nicht täuschen, denn Zuckerarten werden in den Produkten auch unter folgenden Namen deklariert: Maltodextrin, Invertzucker, Glukose-Sirup oder Laktose. In der Nährwerttabelle unter Kohlenhydraten siehst du, wieviel Zucker wirklich in deinen Produkten enthalten ist. Dort findest du den Hinweis auf den Gesamtzuckergehalt unter: “Kohlenhydrate – davon Zucker”.

Die Gefahr von Industriezucker besteht allerdings nicht nur in der Suchtgefahr. Weitere negative Auswirkungen:
Zucker kann die Darmflora zerstören und somit unser Immunsystem schwächen
Zucker kann zu kranken Zähnen und Übergewicht führen
Zucker kann die die Entstehung von Herzkrankheiten fördern
Zucker kann zu unreiner Haut führen
Zucker kann zu depressiven Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen und Angstzuständen führen

Zuckerverzicht ist definitiv für die meisten Menschen eine Herausforderung. Angesichts der ungesunden Auswirkungen auf unseren Körper und auch unsere Stimmung ist der Griff zu gesunden Alternativen und ein Zuckerentzug aber sicherlich einen Versuch wert.

Taste dich ran, Schritt für Schritt

1. Finde deine persönlichen süßen Alternativen

Wenn du industriellen Zucker konsequent aus deinem Leben streichen möchtest, füge eine neue Alternative in dein Leben, so dass du dich nicht ständig mit dem Gefühl des Verzichts beschäftigen musst, sondern deine Gedanken auf die neuen leckeren Lebensmittel fokussieren kannst. Führe dir vor Augen, was du gewinnst indem du neue Lebensmittel in dein Leben integrierst. Du unterstützt deine Gesundheit, entkommst dem Teufelskreis nach „mehr“ und entdeckst immer neue Nahrungsmittel, die dir vielleicht sogar besser schmecken, als die herkömmlichen ungesunden Produkte.
Basische Süßigkeiten sind ein gesunde Alternative. Probiere deine eigenen süßen Riegel aus Mandeln, Feigen, Datteln, Kokosflocken, Kakao und pflanzlichen Milchsorten. Es gibt leckere Varianten für süße Desserts aus rohem Kakao, Bananen und Avocados. Informiere dich und probiere Neues aus!

2. Zimt

ZimtZimt ist dafür bekannt, den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Du kannst Zimt in dein Müsli mischen, in deinen Tee streuen oder eine Prise Zimt auf einen halben Teelöffel Kokosöl auf der Zunge zergehen lassen um deine Hungerattacke einzudämmen. Grundsätzlich geben Kokosnussprodukte wie Kokosöl, Kokosmus, Kokosflocken, Kokosmilch deinen Mahlzeiten eine gesunde Süße mit vielen gesundheitlichen Vorteilen.

3. Experimentiere mit Kräutertees

Du wirst überrascht sein, wie süß natürliche Kräutertees schmecken können. Kräutertees aus Hibiskus zum Beispiel kannst du heiß oder kalt genießen wenn dir nach einem süßen Getränk ist. Meide dagegen Kaffee und Alkohol denn beide Getränke bringen deinen Blutzuckerspiegel durcheinander und führen zu einem erhöhten Verlangen nach Süßigkeiten.

4. Lenke dich ab

Ganz sicher wirst du immer mal wieder mit Heißhungerattacken zu tun haben. Wenn dieser Moment kommt, sei dir dieser Situation voll und ganz bewusst, ohne sie bekämpfen zu wollen. Nimm diesen Impuls wahr und entscheide dich nun, anstatt deiner Gewohnheit nachzugehen und ihr zu folgen, dich abzulenken. Wenn dieser Moment kommt, lenke deine Gedanken auf fünf Dinge, die du in diesem Moment siehst. Zähle sie innerlich auf. Dann konzentriere dich auf fünf Dinge, die du in diesem Moment hören kannst (Was hörst du? Wo kommt das Geräusch her? Ist es laut, leise?). Daraufhin konzentrierst du dich auf drei Dinge, die du riechen kannst. Auf diese Weise lernst, nicht deinem gewohnten Impuls nachzugehen, sondern neu zu reagieren. Telefoniere dann mit Freunden, verabrede dich zum Sport, spüle dein Geschirr oder gieße die Blumen. Du wirst sehen, Ablenkung funktioniert.

5. Nimm dir Zeit

Nimm dir Zeit, die Inhaltsstoffe deiner Produkte zu lesen. Wenn wir Zucker aus natürlichen Lebensmitteln zu uns nehmen, ist dies vollkommen ausreichend. Künstlich zugesetzter Zucker als Geschmacksverstärker ist für deinen Körper völlig überflüssig und daher solltest du Produkte mit zusätzlicher Süße meiden.
In Soßen, Getränken und verpackten Nahrungsmitteln sind Zuckerarten wie Maltodextrin, Invertzucker, Glukose-Sirup oder Laktose versteckt, die du von nun an erkennen wirst und die dich nicht mehr täuschen werden. Je weiter Zucker am Anfang der Inhaltsliste aufgeführt ist, desto mehr ist davon in deinem Produkt enthalten. Meide nicht nur explizit aufgeführten Zucker, sondern alle Namen mit der Endung -ose (Maltose, Laktose) sowie Produkte die Sirup enthalten.

6. Hole dir deinen Geschmackssinn zurück

Durch die vielen künstlichen Produkte und das ständige Überwürzen und Überzuckern reicht uns die natürliche Süße natürlicher Lebensmittel leider häufig nicht mehr aus und wir versüßen uns selbst unseren Obstsalat noch zusätzlich mit einer extra Portion Zucker. Wenn du jedoch industriellen Zucker konsequent meidest, wirst du deinen natürlichen Geschmackssinn wiederfinden und du überrascht sein, wie intensiv Obst sowie andere natürliche Lebensmittel schmecken können. Du wirst die Süße von einfachen Karotten wieder bewusster wahrnehmen und bemerken, wie deinen Geschmacksnerven eine natürliche Süße reichen wird.

Chia Seeds on a wooden spoon (detailed close-up shot)Wenn du sehr starken Süßhunger hast, kann dies auch auf einen Eiweißmangel hinweisen. Integriere Nüsse, Samen und Hülsenfrüchte in deinen Speiseplan um dich mit gesunden Proteinen zu versorgen. Wenn du viel Sport machst,, kannst du dir auch einen Eiweißshake aus Reis- oder Lupinenpulver herstellen. Ebenso kann ein Chrommangel den Hang zu Süßigkeiten verstärken. Chromhaltige Lebensmittel sind zum Beispiel Linsen.

Wenn du auf extra Süße nicht ganz verzichten möchtest, kannst du alternativ mit Birkenzucker, Kokosblütenzucker oder Stevia süßen. Du hast die Wahl!