Warum ich keine Kalorien mehr zähle

Kalorien zählen macht Sinn, wenn du dich lange ungesund ernährt hast und vielleicht kein Gefühl mehr hast, wann du satt bist. Unser Sättigungsgefühl funktioniert meistens nicht mehr, wir essen aus Langeweile, weil es schmeckt und sind eigentlich die meiste Zeit sowieso satt und essen nach der Uhrzeit anstatt nach Hungergefühl. Bei ungesunden Nahrungsmitteln sind sehr oft Zusatzstoffe enthalten, die unser Verlangen nach mehr erhöhen. Geschmacksverstärker lassen uns natürliche Süße als fad vorkommen und unsere Geschmacksnerven brauchen einen immer intensiveren Geschmack, um uns ein gutes Gefühl geben zu können. Wenn ich mich von Industrieriegeln ernähre, Weizenprodukte esse, verliere ich schnell den Überblick bzw. das Gefühl, ob ich eigentlich gerade meinen Hunger stille oder nur das Verlangen. Die Sucht. Ein Teufelskreis beginnt und ich bin immer auf der Suche. Nach dem nächsten Keks, dem nächsten Brot, dem nächsten Kaffee. Schonmal durch die Wohnung gerannt und die Schränke verzweifelt nach Äpfeln durchsucht? Ich nicht.

Der Unterschied Weiterlesen

600thumbnail_21

Welche Gedanken fütterst du?

Gesunde Ernährung ist die eine Sache aber zu einer gesunden Lebensführung gehört ebenfalls eine gesunde Einstellung und manchmal auch etwas Mut. Mut? Mut sein eigenes Ding zu machen und vielleicht die einzige Person in der Runde zu sein, die keinen Wein trinkt, obwohl sie nicht mal fahren muss. Mut ist so oft gefragt im Leben und vielleicht wünschst auch du dir, in einigen Situationen mutiger zu sein. Doch wie gelingt dir dies? Wie bringst du mutig dein eigenes Projekt und deine eigenen Ideen voran? Wie schön, dass ich Tanja Peters treffen durfte, denn Tanja Peters ist Mutberaterin und somit Expertin auf diesem Gebiet. Zuvor u.a. als Chefeinkäuferin bei der Telekom tätig, machte Tanja sich 2013 als systemische Beraterin selbstständig. In Coachings und Seminare hilft sie ihren Klienten, eigene Ängste und Grenzen zu überwinden. Tanja möchte möglichst viele Menschen inspirieren, ihrer Berufung nachzugehen. Weiterlesen

Hera Lind über richtige Entscheidungen, die King´s Singers und Ernährung

Jeder Mensch hat seine Geschichte und ist auf seine ganz eigene Art beeindruckend aber manche Menschen hinterlassen einen ganz besonderen Eindruck. So, wie Hera Lind bei mir. Natürlich haben wir bei uns zu Hause ” Das Superweib” gelesen und das turbulente Leben von Frau Lind flimmerte auch über unseren Fernsehschirm. Für mich wirkte Hera Lind immer stark und herzlich zu gleich, eine Mischung, die mich fasziniert hat, genauso wie ihre Entscheidung, trotz ordentlich Gegenwind, ihrem Herzen zu folgen.

Hera Lind gehört mit mehr als zwölf Millionen verkauften Büchern zu den erfolgreichsten Autorinnen der deutschsprachigen unterhaltenden Frauenliteratur. 1988, während ihrer ersten Schwangerschaft, schrieb sie aus Langeweile ihren ersten Roman “Ein Mann für jede Tonart”. Dieses Buch wurde sofort ein Bestseller und verkaufte sich 2 Millionen Mal. Der gleichnamige Film mit Katja Riemann, Uwe Ochsenknecht und Gudrun Landgrebe lief über drei Monate in den Kinos. Hera Lind studierte Germanistik, Musik und Theologie und war Sängerin, bevor sie mit ihren vielen Romanen grandiosen Erfolg hatte. Privat ist Hera Lind eine leidenschaftliche Joggerin obwohl sie früher mit Sport überhaupt nichts anfangen konnte. Wie sie sich heute zu täglich 8 Kilometer Laufen motiviert und viele weitere Tipps hat mir Hera Lind in einem tollen Interview verraten. Weiterlesen

Bild3

Top 5 Ernährungsfehler in der basischen Ernährung

Schokolade Kakao1. Du schwankst zwischen zwei Extremen

Es ist ein neuer Versuch, dieses Mal schaffst du es zumindest für die nächsten Wochen, dich wirklich basisch zu ernähren. Das Problem ist, du schwenkst von einem Extrem (der ungesunden Ernährung oder zu wenig Bewegung) in das nächste über – ab heute ausschließlich basisch und auf jeden Fall 5 Mal pro Woche Sport. Was du dabei übersiehst sind – Rückschläge. Weiterlesen

Bild3

Schön durch basische Ernährung – Tipps für strahlende Haut

Detox water cocktail

Hautunreinheiten, erste Falten oder ein fahles Hautbild kommen nicht von ungefähr. Das Problem daran, die Ursachen werden nicht erkannt oder die schnelle Beseitigung der Symptome steht im Vordergrund, anstatt das Übel an der Wurzel zu packen. Dies bedeutet nämlich meistens, sowohl eine längere Ursachenforschung als auch eine darauffolgende unbequeme Ursachenbehebung in Kauf zu nehmen. Womit wir auch schon beim Punkt wären. Denn sowohl psychische Faktoren als auch unsere Ernährung können einen Einfluss auf unsere Haut haben. Hier gilt jedoch, dass jeder seinen eigenen Weg gehen und sich individuell auf die Reise machen muss. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Ernährung bei mir einen sehr großen Faktor darstellt und einen Unterschied wie Tag und Nacht ausmacht.  Weiterlesen