Smoothies

Mehr Energie und Leichtigkeit!

Mehr Power, weniger Müdigkeit, mehr Motivation, weniger Antriebslosigkeit, nebenbei auch ein paar Pfunde weniger und mehr Leichtigkeit! Dies sind meine Ergebnisse einer basenreichen Ernährung und basischen Lebensweise.  Was bedeutet dies genau? Eine basenreiche Ernährung bedeutet mit Hilfe der Ernährung und Lebensweise ein Übermaß an Säuren zu reduzieren. Dies kann nachhaltig nicht nur unsere Gesundheit, sondern auch unser Äußeres und unser Wohlbefinden beeinflussen. Zu viele Säuren können von Problemzonen, Haarausfall, brüchigen Fingernägeln bis hin zu chronischen Krankheiten und Abgeschlagenheit führen. Besonders Müdigkeit kommt sehr häufig in unserer heutigen Gesellschaft vor, was in alltägliche Sätze wie „Ich bin ausgelaugt“ oder ich bin sauer“ zum Ausdruck kommt und in engem Zusammenhang mit unserem Säure-Basen-Haushalt stehen kann.

Was können die positiven Begleiterscheinungen einer basenreichen Ernährung sein?

  1. Reduzierung von Depotfett und Problemzonen

Zu viele Säuren in unserem Körper können dazu führen, dass der Körper an Fett und Wasser festhält, um Säuren zu binden und zu verdünnen. Ein Gewichtsstillstand kann die Folge sein sowie ausgeprägte Problemzonen. Cellulite und Reiterhosen sind oftmals das Resultat neutralisierter Säuren, die sich in Fett- und Bindegewebe einlagern. Ernähren wir uns basenreich und bringen wir unseren Säure-Basenhaushalt wieder ins Gleichgewicht, kann unser Körper Fett und Wasser loslassen und Problemzonen und eingelagerte Säuren können abgebaut werden.

  1. Verbesserung unseres Hautbilds

Während kalorienreduzierte Diäten und Ernährungsweisen unser Hautbild leiden lassen und fahle oder schlaffe Haut die Folge sein können, hilft eine basenreiche Ernährung das Hautbild zu stärken und basische Anwendungen wirken unterstützend um die Haut zu straffen. Durch die Versorgung mit Mineralien und Vitaminen wird die Haut genährt, kann sich erholen und wieder beginnen zu strahlen. Basische Anwendungen reinigen das Bindegewebe und unterstützen die Selbstfettung unserer Haut.

3. Minderung von Heißhungerattacken

Durch eine basenreiche Ernährung bekommt unser Körper, wonach er verlangt. Nähr- und Vitalstoffe. Unser Körper wird mit gesunden Kohlenhydraten, Eiweißen und Fetten versorgt, die ihn nicht belasten, sondern welche er durch die natürliche Form verarbeiten und verwerten kann. Dadurch, dass ungesunde durch gesunde Lebensmittel ersetzt werden entsteht nicht das Gefühl des Verzichts und Heißhungerattacken bleiben aus.

  1. Vorbeugung von Mineralstoffmangel

Einseitige Diäten führen häufig zu einem Mineralstoffverlust und Folgen wie möglicherweise Haarausfall. Eine basenreiche Ernährung ist eine langfristige Umstellung, die sogar unsere Mineralstoffdepots wieder auffüllen kann und somit nicht nur unsere Körperfunktionen unterstützt, sondern auch gleichzeitig durch die Vielzahl an Mineralstoffen Haut, Haare und Nägel kräftigt und sich somit auch positiv auf unser Äußeres auswirken kann.

  1. laufenSteigerung der Energie und der Leistungsfähigkeit

Industrieprodukte liefern nicht nur zu wenig Mineralien, diese führen sogar dazu, dass unserem Körper noch zusätzlich Mineralien entzogen werden. Wir fühlen uns leer und ausgelaugt. eine basenreiche Ernährung mit ihren zahlreichen Lebensmitteln reich an einer hohen Nährstoffdichte versorgt uns mit Energie und sorgt dafür, dass wir uns wieder leistungsfähiger fühlen können.

  1. Innere Ausgeglichenheit

Nicht nur der Körper und das Hautbild können sich durch eine basenreiche Ernährung zum Positiven verändern. Auch auf das Wohlbefinden kann sich ein basenreiche Ernährung positiv auswirken. Positive Nebeneffekte einer basenreichen Ernährung sind eine innere Ausgeglichenheit und eine bessere Stressresistenz.

  1. Klarer Kopf

Schon einmal den Begriff brain smog gehört? Wenn sich der Kopf vernebelt anfühlt, wir nur langsam und schwer denken können, spricht man auch von brain smog. Nach ein paar Wochen Entwöhnung von Industrieprodukten wird sich der Kopf wieder viel klarer und freier anfühlen. Schnelleres und besseres Denken sind einige Beobachtungen, die sich bei vielen Leuten nach einigen Wochen basenreicher Ernährung einstellen.

Die basenreiche Ernährung kann also einige positive Auswirkungen auf unseren Körper bewirken und ist durchaus einen Versuch wert. Es handelt sich hier um eine langfristige Umstellung und nicht um eine kurzfristige Diät. Die Umstellung kann Schritt für Schritt erfolgen, so dass nach und nach Säurebildner durch gesunde Alternativen ersetzt werden können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>