Power Plate

Muskelaufbau

Training auf der Power Plate!

Eine Platte, auf der man durchs Schütteln Muskeln bekommt und abnimmt?! Ich glaube, dass denken tatsächlich einige Leute. Ich habe mich oft gefragt, wie man bei den Übungen auf der Power Plate nicht ins Schwitzen kommen und ununterbrochen reden kann. Die Lösung: Sich einfach nur auf die Platte stellen und lediglich den Start-Knopf drücken.

So ist das allerdings nicht gedacht. Jedenfalls nicht, wenn man Ergebnisse erzielen möchte. Werden die Übungen unter Anspannung des Körpers durchgeführt, wirst du die Anstrengung spätestens nach zwanzig Minuten spüren.

Was mich begeistert, ist die Tatsache, dass man relativ schnell merkt, wie Arme und Beine straffer werden. Selbst an meinen Armen habe ich Verbesserungen festgestellt  und ansatzweise Muskeln fühlen können, was wie ich finde wirklich schwer ist. Auch bleiben die „Muskeln“ nach einer längeren Pause erhalten, was ich zum Beispiel beim herkömmlichen Training im Fitnessstudio nicht so empfunden habe.

Was ist so besonders an der Power Plate?

Die Platte arbeitet mit Vibrationen, die Muskelreflexe erzeugen. Dadurch, dass zwischen 30 und 50 Muskelkontraktionen pro Sekunde erreicht werden, gilt das Training als zehnmal so intensiv wie herkömmliches Muskeltraining. Die Tiefenmuskulatur wird sehr viel stärker beansprucht als an anderen Geräten. Auch merke ich, dass die Power Plate sich positiv auf mein Lymphsystem auswirkt (kein geschwollenes Gesicht am Morgen, keine Wasseransammlungen) und sich mein Hautbild verbessert hat.

Ich kann nur sagen, das Training lohnt sich!  

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>