Datteln – gesünder als du denkst

Seitdem ich alternative Süßungsmittel nutze, ist die Dattel aus meiner Küche nicht mehr wegzudenken. Manchmal esse ich zwei bis drei Datteln einfach so, manchmal mische ich sie mit etwas Wasser zu einem Dattelsirup (für Smoothies, auf Pancakes (aus Buchweizenmehl), in Eis zusammen mit gefrorenen Bananen etc), mixe sie in Energieriegel oder in meinem Bananenshake. Allerdings alles nur in Maßen.

Ich kaufe meine Datteln im Reformhaus ohne zusätzlichen Zuckerzusatz und in Bioqualität, um das Risiko von chemischen Düngemitteln zu reduzieren.  Die Datteln enthalten viel Eisen, sind Kaliumlieferant, enthalten Kalzium, Proteine und Ballaststoffe. Sogar die Vitamine A, B und C findest du in der Dattel. Der hohe Eisengehalt in der Dattel hilft bei Konzentrationsschwierigkeiten und kalten Händen und Füßen.  Neben dem o.g. Kaliumgehalt ist in Datteln ebenfalls Magnesium enthalten, empfehlenswert zum Beispiel um Anspannungen zu reduzieren. Die enthaltenen Vitamine, wie das Vitamin A unterstützen zum Beispiel die Sehkraft und die Regeneration der Hornhaut des Auges. Besonders interessant fand ich, dass Datteln entzündungshemmend wirken und somit helfen, Schmerzen in Gelenken zu lindern.

Und wo kommt sie her, die Dattel? Heimisch ist die Dattelpalme im Persischen Golf, kultiviert wird sie heute von Nordafrika bis Pakistan. Die Datteln, die du bei uns zu kaufen bekommst, sind häufig aus Tunesien. Also, keine Angst vor der süßen Dattel. Wenn du Süßhunger hast, ist es wichtig, dass du dir keine Verbote setzt, sondern nach gesunden Alternativen ausschau hältst. Im Gegensatz zu herkömmlichen Süßigkeiten, enthalten die basischen eben viele Vitamine und Mineralien während es sich bei industriellen Produkten lediglich um „leere“ Kalorien handelt. Diese werden sogar noch zu Säuren verstoffwechselt, was dazu führen kann, dass zur Neutralisation dieser deinem Körper sogar wichtige Mineralien entzogen werden. Somit fühlen wir uns auch irgendwann ebenfalls „leer“.   

Mit diesem Onlinekurs kannst du in eine basenreiche Ernährung einsteigen:

dahlke

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>