FOTO:OGUZ_HAMDI

Basische Pommes selbst gemacht

Gesunde Pommes sind ganz schnell in der eigenen Küche hergestellt. Anstatt Pommes aus dem Supermarkt Kartoffeln in Ecken und Kreise schneiden und in den Backofen stecken.

Bei 200°C fuer ca. 15 Min. auf der mittleren Schiene backen.
Einmal alles wenden und weitere 10 Min. oder so lange backen, bis die
Spitzen goldbraun und knusprig sind. Am Ende mit Salz bestreuen.

Auch aus Kürbissen lassen sich leckere Pommes machen.

Hokkaido-Kürbis in SRecipespalten schneiden, auf ein Backblech mit    Backpapier      legen. Olivenöl, Salz und Pfeffer in kleiner Schüssel mischen und mit einem Pinsel auf die Ecken streichen (ich habe mir einen Ölzerstäuber zugelegt, der das Öl gleichmäßig aufsprühen lässt, sehr praktisch)
Je nach Geschmack dann noch Paprikapulver/Chilipulver/Currypulver darüber streuen und bei 150°C-180°C ca.15-20min Backen
Backzeit kommt auf die Dicke der Spalten an, die Schale am Kürbis kann mitgegessen werden.  

Oder

Pommes aus Kichererbsen

1 l Wasser
2 TL Olivenöl
3/4 TL Salz
285 g Kichererbsenmehl (Reformhaus)
Olivenöl
Pfeffer, Salz zum Bestreuen

Zubereitung

Das Kichererbsenmehl in einen Kochtopf geben und mit Wasser verarbeiten, bis ein glatter Teig entsteht. Nun mit Salz und Pfeffer würzen. Olivenöl unterrühren und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren erwärmen, bis die Masse so fest geworden ist, dass ein Kochlöffel darin stehen bleibt – kann etwas dauern.
Die Kichererbsenmasse in eine mit Olivenöl gefettete Backform geben, glatt streichen und vollständig abkühlen lassen.
Die abgekühlte Masse dann auf ein Küchenbrett stürzen und in Stäbchenform schneiden. Zuletzt in eine große Pfanne soviel Olivenöl einfüllen, dass die Stäbchen schwimmend ausgebacken werden können.
Auf einem Küchenpapier abtropfen lassen und mit Salz und Pfeffer bestreuen. Selbstgemachte Dips dazu (Tomatensauce, Joghurt-Dip), fertig.

Rezept: David Lebovitz