Green superfood.

Basisch durch Pflanzenkraft

Neurodermitis, Allergien, Gewichtsprobleme und Abgeschlagenheit sind alles Schlagwörter unserer heutigen modernen Zeit mit Fertigprodukten, die aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken sind. Schnell nehmen die Säuren in unserem Körper überhand und es kann zu kleineren oder größeren Problemen kommen. Wie kannst du Defizite wieder ausgleichen und deine vielleicht schon vorhandenen Erkrankungen jetzt begegnen? Welche Möglichkeiten gibt es, dein Immunsystem wieder zu aktivieren und zu unterstützen? Wie können wir die Heilmittel, die wir brauchen selbst herstellen?

Je mehr denaturierte Nahrungsmittel, je mehr Zusätze und künstliche Produkte deinen Körper belasten, desto schwächer wird dein Gefühl dafür, was dir gut tut und was nicht. Das Gift in deinem Körper verlangt ständig nach neuem Gift. Du denkst deine Ernährung beeinflusst vielleicht nur deinen Körper aber auch auf deine Psyche hat deine Ernährung einen ganz starken Einfluss.

Pflanzenkraft clever genutzt

Mit Kräutern kannst du deinem Körper bei Störungen helfen, Krankheiten vorbeugen, dein Immunsystem wieder aufbauen und vor allen Dingen deine Entgiftungsorgane bei der Ausleitung von Säuren und Giften unterstützen. Und das ganz nebenbei in deinem Alltag.

Healthy green smoothie with spinach in a jar mug against a wood background

Nutze die Heilkraft der Pflanzen in deinem Garten oder auf Wiesen und in Parks. Du kannst aus so vielen Pflanzen wählen und diese als Gewürz für Gemüsegerichte und Salate verwenden oder in deine Smoothies mixen. Ihre vielen Nährstoffe und besonders auch der meistens hohe Chlorophyllgehalt bringt dein Säure-Basen-Gleichgewicht wieder ins Lot. Chlorophyll unterstützt die Bildung neuer Blutzellen und je gesünder dein Blut, je gesünder dein Körper.

Es ist sinnvoller, wirkungsvolle Kräuter regelmäßig und langfristig in deinen Alltag einzubauen anstatt kurzfristig einmal eine Fasten- oder Entschlackungskur zu machen.

Welche Pflanzen / Kräuter kannst du verwenden um deinen Körper zu unterstützen?

Koriander

Koriander eignet sich hervorragend zum Entgiften. Hier besonders auch zur gezielten Lösung von starker Quecksilbervergiftung im Körper. Bei gezielter Entgiftung einer starken Belastung ist es aber immer besser, dies unter Begleitung eines Heilpraktikers zu machen. Es können bei einer starken Vergiftung sehr große Mengen von Giftstoffe mobilisiert werden und es ist in diesem Fall wichtig, ganz besonders darauf zu achten, gleichzeitig die Ausleitung zu unterstützen. Hier müssten also begleitende Maßnahmen unbedingt zusätzlich durchgeführt werden (z.B. Einnahme von Algen, Zeolith). Wenn die Giftstoffe gelöst werden, ist es wichtig, dass diese im Anschluss auch gebunden und aus deinem Körper geleitet werden.
Geht es lediglich um alltägliche Schwermetallbelastungen kannst du Koriander als Gewürz in deine Speisen (Salate, Suppen) integrieren um diese zu lösen. Wichtig ist immer eine ausreichende Zufuhr von 1 -2 Liter Wasser (still, mineralarm).

Brennnessel

Ebenfalls eine sehr gute entgiftende Wirkung hat die Brennnessel. Brennnessel regt deine Nierenfunktion an und damit wird mehr Wasser und auch ein größerer Teil an Giftstoffen und Säuren ausgeschieden.

Du kannst Brennnesseltee trinken oder Brennnessel auch mal anstatt von Spinat oder Mangold verwenden für Suppen, Gemüsegerichte oder Aufläufe. Es gibt auch Brennnesselpulver, welches du in deinen Smoothie geben kannst.

Sammelzeit: März bis September

Mariendistel

Mariendistel ist der Mercedes unter den leberunterstützenden Pflanzen. Wenn du häufig müde und abgeschlagen bist, lohnt es sich, deine Leber ein wenig zu entlasten. Mariendistel wird bei Leberschäden durch Umweltgifte, Alkohol oder auch durch manche Medikamente eingesetzt.

Löwenzahn

Löwenzahn bekommen meistens nur unsere Kaninchen und wir lassen diese heilsame Pflanze meistens achtlos links liegen. Dabei eignet sich Löwenzahn hervorragend zur Verbesserung unserer Leber- und Gallenfunktion.

Sammelzeit: Frühjahr bis Herbst
Orte: Wiesen, Wegesrand, Waldrand, Lichtungen.

Probiere doch mal deinen Smoothie mit Löwenzahn.

Mixe:
1 Banane, 100 g Erdbeeren, 100 g Himbeeren, 5 Blätter Löwenzahn, 500 ml Wasser

Effekte der Pflanzenkraft

In dem du mit diesen Kräutern deinen Körper bei der Entgiftung unterstützt, reduzierst du die vielen ungesunden Säuren in deinem Organismus und gleichzeitig nährst du deinen Körper durch die vielen Nährstoffe der Heilkräuter (Antioxidantien, Eisen, Calcium etc.) – dein Säure-Basen-Gleichgewicht kann sich wieder einpendeln.

Es reicht, wenn du eine oder zwei dieser Pflanzen bzw Gewürze zu deinen Speisen integrierst oder in Form von Tee trinkst. So wird dein Körper kontinuierlich bei der Entgiftung unterstützt. Täglich anfallende Gifte können somit leichter umgehend wieder aus deinem Körper ausgeleitet werden und lagern sich somit erst gar nicht ein.

Heutzutage ist die Säurelast und Giftproduktion leider so stark, dass trotz einer gesunden Ernährung unser Körper die anfallenden Stoffe nicht mehr ausreichen entsorgen kann. Denn warum sonst haben wir alle zunehmend ein Problemchen.

Weitere entgiftende Wirkung haben zum Beispiel Knoblauch, Bärlauch oder Artischocke.

 
 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>