Smoothie

Bananen – Fast Food in allen Variationen

Früher mochte ich Bananen nicht so gerne, doch mittlerweile ergänzt die Banane viele meiner Rezepte. Bananen kann ich direkt verzehren, zwischendurch, vorm Sport oder bei der Arbeit. Kein großes Abwaschen, ein Sattmacher, lecker und dazu noch gute Kohlenhydrate sowie reichlich Kalium. Und wenn ihr euch Bananen kauft dann lasst euch von den braunen Pünktchen nicht abschrecken. Im Gegenteil. Dies ist der beste und gesündeste Reifegrad, den die Banane für den Verzehr haben kann.

Meine Hauptverwendungsmöglichkeiten

  • Für meine Smoothies liefern Bananen mir die Cremigkeit, sowohl bei grünen Smoothies als auch bei Früchteshakes.
  • Tiefgefrorene Bananen kommen bei mir mit Vanille und Kakao oder einfach mit Früchten in einen Mixer und ergeben ein leckeres Eis.
  • Obstsalat gibt es bei mir morgens nicht ohne Banane und auch die Soße aus verschiedenen Beeren enthält etwas Banane.
  • Mein Eiweißdrink besteht neben Reisprotein und Zimt & 2 Feigen aus einer Banane zur Regeneration nach meinem Training.
  • Sonntags gibt es meistens Buchweizen-Pancakes, die mit einigen Scheiben Bananen im Teig und oben drauf einfach nicht zu toppen sind.
  • Schon einmal Bananenbrot probiert? Seitdem ich diese Brotvariante entdeckt habe, kann ich nicht mehr ohne.
  • Als leidenschaftlicher Schokoladenjunky mische ich mir aus Avocados, Bananen und Kakao eine leckere Schokocreme.
  • Sommerzeit ist Grillzeit. Die Bananen samt Schale in Alufolie wickeln, etwas Kakao drüber und 5 Minuten auf den Grill. Als Nachtisch kannst du die Banane dann aus der Schale löffeln.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>