Young woman having oil Ayurveda spa treatment.

Ayurvedakur in Traben-Trarbach

Nach einer stressigen Phase wollte ich mich nicht nur richtig erholen, sondern meinen Körper gezielt entgiften, reinigen und stärken. Letztendlich habe ich mich für eine Ayurvedakur an der Mosel entschieden. Ich wusste nicht wirklich, was mich dort erwartet und Vorstellungen hatte ich auch keine. Eine Panchakarma-Behandlung, die ich dort bekommen sollte, versprach messbare Steigerung des Wohlbefindens und der Leistungsfähigkeit. Durch gezielte Entgiftung, vitalstoffreiche Kost und Pflanzenmedizin würde man sich nicht nur besser fühlen, sondern auch besser aussehen. Gekauft! Das Motto war eine natürliche Reinigung mit gesunder Kost, Ölmassagen oder Stirngüsse sowie eine umfangreiche Pflanzenheilkunde. Im Ayurveda sind gesundheitliche Probleme stets Folge eines durch Stress, falsche Lebensweise und Ernährung verursachten inneren Ungleichgewichts. Ziel der Behandlungen ist es daher, das Gleichgewicht wiederherzustellen und so das Immunsystem zu stärken. Das besondere an der Kur ist der individuelle Ansatz. Zu der Behandlung gehörte daher auch eine ärztliche Untersuchung eines Ayurveda Arztes.

IMG_3257

Als ich in Traben-Trarbach ankam, erwartete mich eine wirklich sehr ruhige und warme Atmosphäre. Gediegen aber nicht spießig. Das Personal aufmerksam und authentisch. Die Gästebetreuerin nahm sich ausgiebig Zeit, mir das Hotel und die Abläufe der nächsten Tage zu erklären. Ich fühlte mich von Anfang an aufgehoben. Was mich besonders interessierte, war die Klientel. Wer macht Ayurvedakuren? Jung oder alt? Ich stellte fest, dass das Durchschnittsalter so um die 40+ war. Allerdings gab es auch durchaus jüngere Gäste, die sich mal eine Auszeit gönnten. Viele Selbständige, Kreative sowie Geschäftsleute. 

An meinem ersten Tag sah ich mich lediglich um und machte mich mit allem vertraut. Am nächsten Tag hatte ich meine erste Massage und den Arzttermin, worauf dann mein individuelles Programm abgestimmt werden würde.

Ich war gespannt auf den Ayurveda Arzt. Nachdem ich einen ausführlichen Anamnesebogen ausgefüllt hatte, tastete er meinen Puls und erzählte mir u.a. von meinem Heißhunger auf Süßes und meinen Allergien. Also nichts Neues. Dafür aber beeindruckend, in meinem Anamnesebogen standen diese Angaben nämlich nicht. Er legte meinen Kurplan fest und es ging es los.

Woman having Ayurveda massage with herbal ball.

Während der ersten Tage wurde entgiftet. Mir ging es in dieser Zeit meistens nicht so besonders gut. Ich spürte im ganzen Körper wie die Gifte in Bewegung kamen, d.h. ich hatte leichte Kopf- und Gliederschmerzen. Ich schlief viel zwischen den Behandlungen, was ich mir auch gönnte. Der Tagesablauf war schon straff. Wobei dies auch jedem selbst überlassen ist, ob er noch an zusätzlichen Yogastunden, Meditationen oder Sporteinheiten teilnehmen möchte. Das absolute Highlight sind definitiv alle Massagen und Dampfbäder. Die Massagen sind einstündig und wirklich einzigartig. Nach ein paar Tagen merkte ich, wie meine Kräfte wieder kamen, meine Haut wirkte frischer und ich nahm ein paar Kilos ab. Trotz des richtig guten Essens. Wobei ich hier nicht unterschlagen möchte, dass ich dies erst nach den Anfangstagen richtig auskosten konnte. Während der Entgiftungsphase gleicht das Essen doch eher einer Suppenkur. Die ayurvedische Küche mit ihren Kräutern hat es mir allerdings wirklich angetan. Natürlich habe ich mich im hauseigenen Shop gleich mit einem Kochbuch und Zutaten von Ghee über Gewürzmischungen eingedeckt. Mir haben nicht nur die körperlichen Behandlungen sehr gut getan. In der doch abgeschiedenen und stillen Umgebung kommt man natürlich auch innerlich zur Besinnung, was sich zusätzlich sehr positiv bei mir ausgewirkt hat.

Abschließend kann ich sagen, es war gut am eigenen Körper zu erfahren, wie schnell und positiv sich eine gründliche Entgiftung und gesunde Ernährung auf das Wohlbefinden auswirken. Durch die Gespräche beim Arzt wurde mir erläutert, was ich an meiner Ernährung verbessern kann und tun muss, um das Ergebnis auch im Alltag zu erhalten. Mir wurden meine schlechten Angewohnheiten bewusster, ich habe neue Ideen für die Ernährung zu Hause und zur Stressbewältigung mitnehmen können. Last but not least bin ich sehr interessanten Menschen begegnet. Gesundheitsbewusst aber nicht fanatisch,  offen aber nicht aufdringlich, spirituell aber nicht abgehoben. Sehr zu empfehlen.

 

Ayurveda - Reisen zur inneren Mitte

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>