image

Anleitung Basisches Bad

Du möchtest entgiften und fragst dich, wie du ein basisches Bad machen sollst? Ganz einfach so:

Du benötigst

Basisches Salz, eine Badewanne oder Fussbadbehälter

Produkte

Basisches Salz bekommst du im Reformhaus, bei DM und natürlich online. Die teureren Salze haben meistens mehrere unterschiedliche Inhaltsstoffe, die noch etwas intensiver wirken. Ich benutze meistens das Basensalz Meine Base von Jentschura oder günstiges Kaiser Natron (Natriumhydrogencarbonat). Wichtig ist, dass du keine zusätzlichen industriellen Badeöle hinzugibst.

Temperatur

Für dein Bad sollte das Badewasser eine angenehme Temperatur von max. 37 Grad haben. Nicht zu heiß und nicht zu kalt. Sollte es dir zu kalt werden nach einer längeren Dauer, kannst du etwas Wasser abfließen lassen und warmes Wasser auffüllen. Dann solltest du aber ebenfalls Basensalz nachfüllen.

Dosierung

Orientiere dich an den Dosierungen auf den einzelnen Produkten. Meistens reichen 1-2 El für ein Vollbad. Mit pH Streifen aus der Apotheke kannst du den pH Wert des Wassers auch kontrollieren und entsprechend Salz ergänzen. Kaiser Natron (reines Natriumhydrogencarbonat) gebe ich ca 200 g in ein Vollbad, 100 g in ein Fußbad.

Dauer

Ein Bad sollte minimal 40 Minuten dauern und kann solange und so oft ausgeweitet werden, wie es dir gut tut. Gängig sind Bäder von 40 – 120 Minuten. Zu Beginn kannst du auch erst mit 20 Minuten anfangen und beobachten, wie dir das Bad bekommt und die Dauer dementsprechend langsam steigern. Es kann sein, dass du nach deinem ersten Bad erschöpft bist oder über Nacht sehr schwitzt. Dies ist ein Entgiftungszeichen und wird sich legen. Grundsätzlich solltest du dich nach den Bäder frischer und besser fühlen, was vielleicht eine Zeit braucht, je nach Gesundheitszustand. Während längeren Bädern solltest du Basensalz auffrischen und wenn du magst die Entgiftung durch Bürsten unterstützen. Hier kannst du mit einer Bade-Naturbürste immer in Richtung Herz bürsten (von den Füßen Richtung Rumpf und von den Handrücken Richtung Schulter).

2 Gedanken zu „Anleitung Basisches Bad

  1. Imke

    Hallo Christina, es kommt auf die Zusammensetzung des Basensalzes an. Wenn du qualitativ hochwertigeres benutzt, benötigst du weniger, als wenn du zum Beispiel nur Natron verwendest. Am besten fährst du mit der Methode, die du bereits gewählt hast, einfach nachmessen und dementsprechend auffüllen. Liebe Grüße, Imke

  2. Christina

    Hallo Imke,

    Toll, was du alles auf deiner Webseite – vor allem an Rezepten – hast. Auch ich beschäftige mich schon längere Zeit mit dem Säure-Basen-Haushalt und einer basischen Ernährung.
    Neu ist für mich das Basenbad. In deinem Artikel schreibst du, dass für ein Vollbad 1-2 EL Basisches Badepulver ausreichen. Auf einer Webseite speziell über Basenbäder (http://www.das-basenbad.de/basenbad-anleitung/typische-basenbad-fehler) steht, dass der Badende IMMER einen ph-Wert von mind. 8,5 im Badewasser haben sollte und die Dosierung auf den Verpackungen meistens zu gering angebeben ist. Ich habe mir deshalb Indikatorstreifen gekauft, um den ph-Wert zu messen und gebe in meinem Basenbad immer die doppelte Menge hinein.
    Wie kommt so etwas zustande und was hältst du von solchen Angaben? Ist ein Basenbad weniger erfolgreich in der Ausleitung, wenn es weniger basisches Pulver enthält?
    Ich freue mich auf eine Antwort.
    Liebe Grüße,
    Christina

Kommentare sind geschlossen.